Programminfo

Infos rund um meine Programme

phone

Phone wurde von mir im Oktober 1996 geschrieben um über ein schnelles Netzwerk einfach eine Art Sprechfunk betreiben zu können. Damals gabs nur ein paar Windows Programm die die aufgenommen haben was man gesprochen hat, dies abgespeichert haben und nach dem Aufsprechen die Daten dann an den anderen Rechner übermittelt haben.

Irgendwie ist das natürlich kraftlos und deshalb habe ich ein Programm geschrieben das die Daten sofort über UDP Pakete rausschickt und beim Empfänger sofort abspielt. Durch einen Druck auf die Return Taste auf einer der beiden Seiten kann man die Empfänger- mit der Senderrolle vertauschen. Damals gab es keine Vollduplexsoundkarten deshalb ähnelt der Betrieb auch mehr normalem Sprechfunk und weniger dem Telefonieren.

Dafür kann man Anhand dieses Programmes recht schön sehen:

Mit modernen Programmen wie Speekfreely oder ähnlich kann die Software nicht mehr mithalten...

Zurück zu meiner Homepage


kderadio

kderadio ist ein Programm um eine video4linux unterstützte Radiokarte anzusprechen. Es handelt sich bei diesem Programm um ein KDE Programm, das versucht möglichst viele Features der KDE Oberfläche auszunutzen. Leider versuchen die meisten Programme unter der grafischen Oberfläche ein echtes Radio nachzubilden und übernehmen dadurch viel Nachteile eines realen Radios, zum Beispiel die begrenzte Menge an Stationsspeicher o.ä.

kderadio versucht diese Nachteile zu vermeiden und verwendet nur KDE Standardsteuerelemente was die Bedienung recht einfach gestaltet. Da Icons usw. im Paket enthalten sind präsentiert sich das Programm auch recht gefällig.

Seit Ende Juli 2001 habe ich jetzt auch eine KDE-2.1 Version fertiggestellt. Sie steht unter den downloads zur Verfügung.


yabri

yabri (Yet another bridge) ist während meiner Zeit im Studentenwohnheim als Gemeinschaftsprodukt von Rainer Bawidamann und mir entstanden. Dieses Programm stellt einfach eine normale Layer II Netzwerkbridge unter DOS zur Verfügung und läuft auf Computern ab 286'er Prozessor.

Damit das Programm benutzt werden kann, werden nur ganz normale Pakettreiber für die Netzwerkkarten unter DOS, ein DOS (z.B. das freie Novell DOS) und natürlich Yabri benötigt. Yabri kann mit einer IP Adresse versorgt werden und kann dann sogar angepingt werden um zu testen ob die Bridge noch lebt. Verwaltung der Ethernetadresstables wird von Yabri selbsttätig erledigt und über tftp kann man verschiedene Statusinformationen abrufen. Yabri kommt mit umfangreicher Dokumentation und Readme Dateien und kann recht einfach installiert werden.


login notifier

logn macht einen auf das Einloggen anderer Benutzer auf der Maschine aufmerksam. Wenn logn beim Einloggen gestartet wird und in der Hintergrund geschickt wird, so wird das Einloggen anderer Benutzer direkt auf stdout ausgegeben und man kriegt es sofort mit. Sehr wichtige Benutzer kann man direkt in eine Konfigurationsdatei aufnehmen und diese werden dann mit einem ASCII-BEL Zeichen angekündigt. Als besonderes Feature schreibt das Programm alle 8 Minuten ein "0" Byte auf stdout und verhindert damit, daß übereifrige Firewalls die Verbindung kappen. Ich habe noch 2 kleine Bugfixes dazugebaut, das Gecos Feld wird jetzt richtig interpretiert und die Konfigurationsdatei nur im home gesucht. Zusätzlich gibts eine man-page und ein Makefile.